Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Olympischer Fechtclub Bonn

Bonn, 27. Juni 2019


Unterstützende Spende über 5.000 Euro für Nachwuchsarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von links: Tobias Gayk (Degentrainer), Gudrun Nettersheim (Präsiedentin OFC), Fabian Murro, Floria Wedel,
André Sanita, Rainer Jenniches (Stiftungsvorstand), Dr. Monique Rüdell (Stiftungsratsvorsitzende),
Peter Braun (Sportvorstand OFC) und Arndt Lennartz (OFC Vorstand)


Der Olympische Fechtclub Bonn besteht seit 70 Jahren. Heute besteht der Verein aus
nahezu 350 Mitgliedern und kann auf sehr erfolgreiche Jahre im deutschen und internationalen Fechtsport zurückblicken.

„Der OFC Bonn ist der Verein, der den Fechtsport nach dem Zweiten Weltkrieg maßgeblich wiederaufgebaut und 1949 die Gründungsversammlung des Deutschen Fechterbundes durchgeführt hat“, erläutert die Vereinspräsidentin Gudrun Nettersheim rückblickend.

Der Verein ist Heimat für alle drei Waffen des Fechtsports: Florett, Degen und Säbel.
Angeschlossen ist außerdem das 1971 gegründete Sportinternat des Deutschen Fechterbundes.

Zurzeit gibt es etwa 160 Weltcup-Turniere im Fechtsport. Über 100 davon finden unter
Beteiligung von FechterInnen des OFC Bonn statt. Hinzu kommen noch 200 Wettkämpfe aller Altersklassen Schüler, B- Jugend und A-Jugend.

Hier einige aktuelle Beispiele für die Erfolge der jungen Sportler:

André Sanita ist mit der Mannschaft im Herrenflorett nicht nur Deutscher Meister 2019, sondern auch Vize-Europameister 2019.

Floria Wedel ist amtierende NRW-Meisterin der U 17 im Damendegen mit der OFC-Mannschaft.
Im Einzel U 17 belegte sie den 3. Platz bei den NRW-Meisterschaften und mit
der OFC Mannschaft wurde sie Dritte bei den Deutschen U17 Meisterschaften. Den zweiten Platz belegte sie beim Internationalen U 17 Turnier 2019 Damendegen in Bonn.

Fabian Murro ist Führender im Herrendegen der U 17 Deutschen Rangliste der Saison 2018/2019 mit der OFC-Mannschaft. Bei den Kadettenweltmeisterschaften 2019 belegte er den 14. Platz im Herrendegen.

„Nachwuchsarbeit ist uns besonders wichtig. Neben dem Leistungsaspekt und der Förderung der Athleten sieht sich unser Verein auch dem Breitensport verpflichtet. Durch Kooperationen mit Bonner Schulen möchten wir junge Menschen für den Fechtsport begeistern“, sagt die Präsidentin.

Der Verein möchte zukunftsfähig bleiben, attraktiv sein für die Gewinnung von Nachwuchs
und für die Förderung der jungen Leistungssportler und ist dazu auf Unterstützung angewiesen. „Deshalb freuen wir uns sehr über die Zuwendung der Stiftung der VR-Bank Bonn, denn mit diesem Geld kommen wir unseren Zielen ein wenig näher“, freut sich Gudrun Nettersheim.

„Jugendförderung ist ein ganz großes und wichtiges Thema in unserer Stiftung“, sagt die Stiftungsratsvorsitzende Dr. Monique Rüdell, bei der offiziellen Übergabe der gestifteten 5.000,- Euro. „Unsere Stiftung hat in den letzten Jahren zahlreiche Projekte – vorwiegend im Kinder- und Jugendbereich im unmittelbaren Geschäftsgebiet der VR-Bank Bonn gefördert“,
ergänzt Stiftungsvorstand, Rainer Jenniches.

Erika Lägel

 

Mehr Informationen über den Olympischen Fechtclub Bonn finden Sie unter

http://ofc-bonn.de